Für die Gestaltung der Gegenwart kommt es auf jeden einzelnen Menschen an. Die Art und Weise, wie der Einzelne mit der Mitwelt interagiert, beeinflusst die weitere Entwicklung der Gegenwart.

Mit dem Objekt Gedankensaat sind einigen Leitgedanken ausgesät worden, die hilfreich sein könnten, um diese Interaktion in einem positiven Geist auszugestalten.

  • In acht ausgereifte und getrocknete Bohnenhülsen wurde je einer dieser Leitgedanken eingesetzt
  • Die Bohnenhülsen dienen als Trägerinnen einer gedanklichen Saat
  • Der Fokus der Aussagen liegt dabei auf Selbsterkenntnis, Achtsamkeit für das Gegenüber und die Mitwelt
  • Die Ausrichtung der Leitgedanken liegt auf allgemeinen menschlichen Aussagen. Es kommen bewusst keine Aussage von Religionsführern vor
Die Bohnenhülse - eine Samenträgerin
Bohnenhülsen

 

Die Bohnenhülsen haben während des Sommers dafür gesorgt, dass die Bohnenkerne in einer schützenden Hülle ausreifen konnten.
Die Bohnenkerne dienen im Folgejahr als Saatgut für die nächste Pflanzengeneration

Die Eigenschaft der Bohnenhülsen, einem Samen als bergende Hülle zu dienen, bis dieser zur Reife gekommen ist, wird im Objekt "Gedankensaat" in einen neuen Kontext gestellt

Die Eigenschaft verlagern
  • Diese Geste des Bergens wird von der physischen auf eine immaterielle Ebene angewendet
  • Da die Hülse selbst in einem ausgereiften Zustand ist, wird ihr Fähigkeit zugestanden, ihre bergenden Fähigkeiten auf gedankliches Saatgut anzuwenden
Innere Hülle und gedankliche Samen
Hülse und Spruch

 

  • Die innerste Hülle für die Gedanken besteht aus beschriebenen und gefalteten Maislieschen
  • Jeder Gedanke wurde auf eine Maisliesche geschrieben
  • Die beschriebene Liesche wurde gefaltet und einem Samen gleich in die Bohnenhülse gesteckt
Die gefüllten Bohnenhülsen
Verschlossene Bohnenhülse

 

Die mit einem Gedankensamen gefüllten Bohnenhülsen wurde zuerst mit einer Gipsbandage und dann mit einer wärmenden Schicht aus Bienenwachs umhüllt

Ein Gedankenbündel
Eingebettete Bohnenhülsen

 

Die acht Bohnenhülsen wurden ihrerseits in eine schützende Schicht aus Maislieschen verpackt und zur Stabilisierung nochmals mit Bienenwachs umhüllt.

Im Alpstein
Wirkort im Alpstein

 

Als Aussaatgebiet hat der Ostschweizer Alpstein gedient.

Die Aussagen
  • Erkenne dich selbst
  • Der Friede ist die Mutter aller Dinge (Jean Gebser, in Anlehnung an Heraklit)
  • Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. (Art. 1, Allg. Erklärung der Menschenrechte)
  • Jeder Mensch hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person (Art. 3, Allg. Erklärung der Menschenrechte)
  • Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt (Mahatma Gandhi)
  • Immer ist die wichtigste Stunde die gegenwärtige; immer ist der wichtigste Mensch, der dir gerade gegenübersteht; immer ist die wichtigste Tat die Liebe. (Meister Eckhart)
  • If we do not practice our way with all beings, with all things in the universe, then it will not be the true path. (Dogen)
  • Do not follow the ideas of others, but learn to listen to the voice within yourself. Your body and mind will become clear and you will realize the unity of all things. (Dogen(

>> zur Galerie Gedankensaat