Saatgutportraits

Das Samenkorn scheint als Durchgangsportal für die Lebenskräfte zu wirken. Während der Reifung atmet es Lebenskraft ein. Nach der Aussaat atmet das Samenkorn diese Kraft gewissermassen "in die Pflanze aus".

Die Portraits sind Versuche, das Saatgut als Träger einer subtilen Komplexität darzustellen. Einer Komplexität, die sich in allen lebendigen Prozessen zeigt. Es wird nur samenfestes Saatgut aus der eigenen Ernte verwendet.